Susanna Franner
Endlich Ruhe in Betrieb, Büro und Wohnung!

Abgehängte bzw. freitragende Schallschutzdecken

Nachträglich abgehängten bzw. freitragende Schallschutzdecken gegen Trittschall im Neu- und Altbau

Abgehängte bzw. freitragende Schallschutzdecken gibt es in verschiedenen Abhängehöhen Angebot anfordern
ab 10 cm für den Neubau und bis zu ca. 20 cm für den Altbau. Sie sind nachträglichen,
wesentlich zur  Reduzierung des Trittschalles, von darüber liegenden Räumen geeignet.

Bei einer Systemdicke von ca. 20 cm  im Altbau kann der dröhnende und störende Trittschall
von der bestehenden Zimmerdecke bis zu 75% reduziert werden.

Schallmessungen belegen im tieffrequenten Bereich um 100 HZ eine Verbesserung von 11 bis 18 dB.

Grafik  Trittschallmessung - Altbau

  Grafik - Trittschallmessung Neubau

Trittschallmessung in Altbauwohung

Download Trittschallmessung -Altbau

 

Trittschallmessung in Neubauwohnung

Download  Trittschallmessung - Neubau 

 

Abgehängte bzw. freitragende Schallschutzdecken sind fast überall einsetzbar, wie Wohnbereich, der Gastronomie

im Gewerbe sowie im privaten oder profesionellen Studiobau.

Einsatzmöglichkeiten:

Wohnen, Büros, Konferenz- und Besprechungszimmer, Restaurants, Cafés, Kantinen, Hotels, Diskotheken, Clubräume, Studiobau, etc.

  


Metallunterkonstruktion für abgehängte Schallschutzdecken mit dem schalltechnisch optimierten FRANNER-System.

Abhängehöhen: im Neubau 10 cm, im Altbau bis 20 cm